1980: Schwimmschulen Innsbruck

Schwimmschule Hallenbad Amraserstrassse

Im Hallenbad Amraserstraße steht uns jeweils am Dienstag und Donnerstag das Lehrschwimmbecken von 17 bis 18 Uhr zur Gänze zur Verfügung. Dies ermöglicht uns ein gezieltes Arbeiten ohne Störung durch den Badebetrieb. Die für uns mit Spesenvergütung arbeitetenden Betreuer bemühen sich den uns anvertrauten Kindern dern Freude am Schwimmen zu vermitteln und ihnen das Schwimmen in allen Stilarten in der Grobform beizubringen. Es geht ganz einfach darum, dem Kind ein sicheres und dann auch schnelles Schwimmen anzulernen. Die Erfolge zeigen, daß wir auf dem richtigen Weg sind. Für jeden Hinweis, wie wir es besser machen können, sind wir jedoch dankbar und hoffen auf die Mitarbeit der Eltern, die ja auch das Beste und möqliche von unserem Unterricht erwarten.

Schwimmschule Hallenbad Olympisches Dorf

Das Lehrschwimmbecken im Hallenbad Olympisches Dorf, steht uns jeden Dienstag und Donnerstag von 17 Uhr 30 bis IS Uhr 30 zur Hälfte zur Verfügung. Im relativ kleinen Becken können wir neben dem restlichen Schwimmbetrieb naturgemäß nicht so eine große Anzahl von Kindern betreuen wie im Hallenbad Amraserstraße. Der Betrieb läuft jedoch besonders in der letzten Zeit sehr gut. Mit Rudolf Hotter haben wir nun auch einen jungen Betreuer eingesetzt, der einmal unseren stark engagierten Herwig Herbert abgelöst hat und der mit großem Eifer bemüht ist, den uns anvertrauten Kinderr das Schwimmen unseren allgemeinen Vorstellungen entsprechend beizubringen. In den nächsten Monaten werden wir uns wieder bemühen einmal alle Schwimmschüler im Landessportheim zusammenzuholen, um uns dort durch kleine Tests vom Fortschritt zu überzeugen. Kleine Wettkämpfe und Spiele bringen da sicher auch Abwechslung in unser Programm.

Autor: Herwig Herbert