1980: Raiffeisen Westcup Innsbruck

Beim Schlußbewerb des Raiffeisen Westcups in Innsbruck brachten unsere jungen Schwimmer wieder sehr gute Leistungen. So steigern sich die 67-er Jahrgänge von Rennen zu Rennen. Diesmal hatte Alexander Altmüller über 100m Kraul die Nase vorne, er erreichte persönliche Bestzeit 1:05,6. Knapp hinter ihm diesmal Alexander Placheta, auch mit persönlicher Bestzeit 1:06,4. Thomas Gatscher erreichte über 100m Brust eine Zeit von 1:23,4 und landete mit seiner Zeit im Spitzenfeld. Großartig die Verbesserungen von Harald Bergmann, Jg. 65 über 100m Rücken mit einer Zeit von 1:12,2. Die guten Zeiten bestätigen den guten und systematischen Aufbau von Klaus Pölzl, der auch in der Energiewoche mit großem Elan mit den Schwimmern arbeitete - der Erfolg blieb nicht aus. Schade, daß Birgit Pischa wegen einer Verletzung nicht starten konnte, sie hätte sicher eine gute Zeit erreicht.

Sponsor Berger und Brunner

Im Februar unterstützte uns wieder einmal die Firma BERGER & BRUNNER, der wir für die Einschaltung danken. BAU-GESELLSCHAFT M.B.H. INGENIEURE BERGER & BRUNNER TIEFBAU UND TRANSPORTBETON

Autor: Herwig Herbert