1981: Innsbruck Schwimmschule und Schwimmtraining

Schwimmschulen

Wie in unserer letzten Information angekündigt, begann im September unser Betrieb in allen Gruppen. Besonders großen Andrang konnten wir in den Schwimm-Grund-Schulen feststellen. Im Hallenbad Höttinger Au bereitet uns die fehlende Absperrmöglichkeit im Lehrschwimmbecken Schwierigkeiten. Wir müssen daher improvisieren, glauben aber, daß dies unseren Betreuern recht gut gelingt.

Schwimmtraining neu organisiert

Erfreulich auch der Betrieb in den Leistungsgruppen. Unser besonderes Anliegen möglichst viele an die I, Gruppe heranzuführen, so heranzuführen, daß sie nicht die Freude am systematischen Üben mit größeren Umfangen verlieren. Wir haben daher die 1. Leistungsgruppe an Norbert Entstrasser und Gerhard Albertini und Klaus Pölzl zur Nachwuchsgruppe gegeben. Friedel Suda, der sicher von uns allen die größte Erfahrung mitbringt und auch am besten in der Lage ist, den Jugendlichen das technisch richtige Schwimmen beizubringen, betreut wieder die sicher am schwierigsten zu behandelnde Schwimmschule. Nach anfänglichen Schwierigkeiten der Umstellung vor allem in der 1. Leistungsgruppe glauben wir nun wieder auf den richtigen Weg der Betreuung zu sein.

Autor: Herwig Herbert