prev
next

100 Jahre TWV! Ein besonderes Jubiläum!

von

Der Einladung zu diesem großartigen Fest folgten sowohl aktive als auch ehemalige Schwimmer, Trainer, Angehörige und Vorstandsmitglieder, die diesen Verein über all die Jahre gestaltet, geprägt und zu etwas Besonderem gemacht haben. Obmann Martin Senn durfte aber auch Vertreter anderer Vereine und zahlreiche Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens und der Sportwelt begrüßen, wie Landesamtsdirektor Dr. Herbert Forster, Stadträtin Mag. Elisabeth Mayr, Dr. Thomas Pühringer von den Innsbrucker Kommunalbetrieben, ASVÖ Bezirksobmann Erwin Vones, den Landesschwimmverbandspräsidenten Mag. Markus Senfter und Schwimmwart Manfred Otte vom Österreichischen Schwimmverband.

Im Laufe des Abends wurde einigen langjährigen Mitgliedern als Dankeschön für ihre unermüdlichen Bemühungen und ihren Einsatz für die TWV-Familie feierlich die goldene TWV-Nadel angesteckt. Allen voran zu erwähnen ist dabei Herwig Herbert, der den Verein von 1970 bis 2002 als Obmann leitete und mit seinen 85 Jahren den jungen Schwimmern noch immer ein sportliches Vorbild ist. Auch Adi Fischer, Jutta Nagele und Michael Nagele wurden für ihre Arbeit geehrt.

Weiters wurde das unvergessliche Staffelquartett bestehend aus Florian Zimmermann, Andreas Senn, Alexander Knabl und Bernhard Reitshammer geehrt, welches sieben österreichische und etliche Tiroler Rekorde schwamm und damit Vereinsgeschichte schrieb. Drei von den österreichischen Rekorden sind bis heute noch aktuell. Im Anschluss hielten die drei anwesenden Staffelschwimmer ihre Laudatio zu Ehren ihres Trainers Wolf Grünzweig und überreichten auch ihm die verdiente TWV-Ehrennadel.

In den letzten 17 Jahren leitete Martin Senn die Geschicke des Vereins und machte ihn zu dem, was er heute ist. Simon Bucher berührte mit seiner Laudatio für Martin alle Herzen und durfte auch ihm die TWV-Ehrennadel übergeben. Wir alle möchten Martin noch einmal ein großes Dankeschön für all die Stunden aussprechen, welche er in seiner Funktion als Obmann in den TWV ehrenamtlich investierte. Für ihn war nun aber der Zeitpunkt gekommen, seine Verantwortung für den Verein an die neu gewählte Obfrau Pamela Jansen van Vuuren zu übergeben. Zum ersten Mal in der TWV- Vereinsgeschichte Innsbruck übernimmt eine Frau das Ruder, und ihr zur Seite steht ihr Stellvertreter Alexander Pansi. Wir wünschen den beiden alles Gute und freuen uns auf alles, was kommen mag.

Durch den Abend begleitete uns Andi Knoll mit seiner unverwechselbar charmanten, humorvollen und unterhaltsamen Art. Dank seines ehrenamtlichen Einsatzes und der Arbeit eines unermüdlichen Organisationsteams, allen voran Anna Senn, wurde dieser Abend zu einem fulminanten Fest für Jung und Alt, an das wir noch lange denken werden und das die TWV-Familie noch ein Stückchen mehr zusammenrücken ließ.

Bericht von: Eveline Gastl
Photo Credits by: Alexander Pauli

100 Jahre TWV - Festzeitschrift

(107,0 MiB) zum download

Zurück