prev
next

Internationales Festwochen-Schwimm-Meeting

von

St. Pölten hat wieder etwas für unsere Teamgemeinschaft gebracht. Ein paar Limits für die ÖM wurden erreicht und wir hatten viel Spaß. Antonia schwamm in 100 m Kraul ihr erstes ÖM Limit. Auch Noah und Platon konnten sich über ihre ersten ÖM Limits freuen. Es gab nicht nur diese Highlights,  sondern gleich mehrere. 200 m Delfin des jungen Herren Victor Mihurko verliefen nicht ganz nach Plan. Das könnte vermutlich an seinem leicht verspäteten, fast verpassten Start gelegen haben.

Was uns von diesem Wettkampf in Erinnerung bleibt ist : dass es wichtig ist die Coronaregeln zu beachten und sie zu befolgen .
Sie schauten dort sehr genau darauf und achteten auf jeden Einzelnen. Die Zugfahrten verliefen sehr gut und Problemlos. Als wir ankamen regnete es allerdings sehr stark und da wir keine Zelte hatten, wurden wir etwas nass. Im laufe des Tages hörte es jedoch auf und ab dem Zeitpunkt hatten wir optimale Bedingungen. Am Zweiten und leider auch schon dem letzten Tag war perfektes Schwimmwetter. Sogar die Trainer bekamen an diesem Tag starken Sonnenbrand. Nicht nur die Athleten sondern auch der Heuschnupfen war am Start. Nachdem alle an diesem Tag geschwommen waren mussten wir uns beeilen, um unseren Zug noch zu erwischen.

Auf der Heimreise wurde von den Trainern beschlossen das wir:
Mona, Lena, Sophie-Elise,Antonia und Sofie diesen Bericht verfassen sollten.

Top 3 Platzierungen  
Schüler II/III Staffel
Pietro Mosconi, Noah Joppi, Giovanni Krismer, Alan Habash
1 x Gold
Giovanni Krismer 1 x Gold
3 x Bronze
Laurin Korber-Perner 1 x Gold
2 x Silber
1 x Bronze
Noah Joppi 1 x Silber
Lilith Walder 1 x Bronze

Bericht von: Mona Übelhör, Lena Schwarz, Sophie-Elise Wechdorn ,Antonia Mihurko und Sofie Edlinger
Fotocredits von: Larissa Bucher, Matthias Knapp & Nikolaus Fedorcio

Zurück